· 

Wie mich das Universum zu den Kipperkarten führte

Im September 1992 bin ich von Gelsenkirchen nach Bad Wiessee (Bayern) umgezogen und habe dort ein Praktikum als Kosmetikerin absolviert. Im Februar 1994 kam in Tegernsee mein Sohn Mark zur Welt. Im April 1994 sind wir nach Fischbachau gezogen. Fischbachau ist tatsächlich ein ganz kleiner Ort mit einem Schreibwarengeschäft, mit einem Edekaladen und soweit ich mich erinnern kann mit einer Kneipe. Also nichts großes nichts weltbewegendes. Wir wohnten dort auf einem Bauernhof. Das einzig bekannte ist wohl dort der Wallfahrtsort Birkenstein.

Kartenlegen Kipperkarten karten legen lernen Universum Schicksal Mutter Gottes Maria Jesus
WallfahrtsortBirkenstein Fischbachau

Wallfahrtsort Birkenstein in Fischbachau, Bayern

 

Und dort in diesem kleinen Ort entdeckte ich in dem einzigen Schreibwaren-geschäft für mich die Kipperkarten.Es gab tatsächlich nur ein Pack und da ich mich immer schon für das Kartenlegen interessierte, habe ich zugegriffen.

 

Du siehst so kann es auch passieren !!!!

 

Fortsetzung folgt........

Kommentar schreiben

Kommentare: 0